Blühende Zukunft

Ein Citizen Science Projekt

Wie sind unsere Grünflächen von den Klimaveränderungen betroffen? Wie können wir unsere Stadt für Menschen, Pflanzen und Insekten wertvoll gestalten?

Mit diesen Fragestellungen konnte sich die Stadt Norderstedt beim Wettbewerb »Auf die Plätze! Citizen Science in deiner Stadt« unter 47 Teilnehmer*innen für das Finale durchsetzen. Gemeinsam mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Deutschen Wetterdienst und der Stadt Norderstedt sind wir Teil des Forschungsverbunds für den Ideensprint.

Für Norderstedt soll ein lokaler Blühkalender entwickelt werden. Anhand der Blütezeit ausgewählter Pflanzenarten wird beobachtet, ob und wie sich diese im Laufe der Jahre verschiebt. Neben der notwendigen Artenkenntnis wird so auch vermittelt, wie sich Klimaveränderungen auf die Vegetation auswirken. Auf dieser Basis können Möglichkeiten zu Schutz und Verbreitung der Pflanzen unterstützt werden, um den zunehmenden Veränderungen des Klimas zu begegnen.
Die Bewohner*innen Norderstedts können und sollen einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die Stadt aufblüht. Vehikel für die Einbindung der Norderstedter*innen ist das von uns konzipierte, Aufmerksamkeit erregende »Forschungsmobil«, das zum Kern und kommunikativen Ausgangspunkt einer ganzheitlichen Kommunikationsstrategie wird.
Das »Forschungsmobil« ermöglicht und erleichtert die Mitforsch-Aktionen, verschönert aber auch den Alltag der Norderstedter*innen auf den Plätzen der Stadt. Bereits die Konzeption des Mobils erfolgt partizipativ und wird Teil der Kommunikationsstrategie. Im Rahmen des Ideensprints wurden gemeinsam mit den Teilnehmenden verschiedene Bedarfe an eine mobile Forschungsstation gesammelt. Nicht nur die Konzeption, auch die Umsetzung des Forschungsmobils soll zum Kommunikationsmotor des Citizen-Science-Projekts »Blühende Zukunft« werden. Die mobile Forschungsstation wird aus ausrangierten, transformierten Materialien erwachsen. Ein lokales »Urban Mining« bei der Materialbeschaffung informiert und integriert lokale Akteur*innen in das städtische Projekt. Die bauliche Umsetzung kann gemeinsam mit und in der offenen Werkstatt Norderstedt erfolgen.

Im Finale des Wettbewerbs traten fünf ganz unterschiedliche Ideen gegeneinander an. Wir gratulieren den Gewinner*innen und freuen uns darauf, die blühende Zukunft in einem anderen Rahmen vielleicht weiterzudenken.

Der Wettbewerb »Auf die Plätze! Citizen Science in deiner Stadt« wird von Wissenschaft im Dialog und dem Museum für Naturkunde Berlinin enger Zusammenarbeit mit der Citizen-Science-Plattform Bürger schaffen Wissen umgesetzt. Gefördert wird das Verbundprojekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

August – September 2022

Leistungen:

  • Konzeption und Durchführung Worskshop
  • Kommunikationsdesign
  • Konzeption Forschungsmobil
  • Dokumentation

Projektpartner*innen

o